Oblak Winterchallenge Teil 3

bild_07 bild_03

Sonnenschein und Wind – für März ein eher kalter Tag, aber der Parcours hat alles wettgemacht. Wie man einen Parcours setzt, welche Distanzen man wählt, da könnten viele bei Franc und Dora in die Lehre gehen. Kam man zum Abschusspflock, keine Diskussion über Gruppe 1, Gruppe 2 … Tiere, denn es gab keine Einteilung nach Größe. Es gab auch kein Bild mit eingezeichnetem Kill und von der Schreibweise – die gute alte skandinavische Wertung mit 20-16; 14-10 und 8-4 – all diese Faktoren machten aus diesem Turnier etwas Besonderes. Das Kill wird belohnt und ein Out lässt sich leichter ausgleichen, obwohl in allen Bogenklassen von ganz vielen Schützen kein Out geschossen wurde. Da hat sich auch das Niveau des Turniers wiedergespiegelt. In der Primitivbogenklasse war beispielsweise der amtierende Weltmeister am Start. Zu den Leistungen unserer Schützen:
In der Primitivbogenklasse bei den Herren, 20 Schützen am Start, davon viele Pörtschacher, erreichte Hannes Wolf den hervorragenden 2. Platz (Sieger wurde der amtierende Weltmeister), Martin Stückler wurde Vierter und auch alle anderen sorgten für beachtliche Leistungen. Bei den Damen eine verlässliche Größe, Brigitte Nagelschmied-Gaggl, sie erreichte ebenfalls Platz zwei. In der Klasse des Langbogens, Gratulation an Bernadette Bugelnig, Platz drei.

bild_04  bild_06 bild_05
Ist die allgemeine Tendenz bei Turnieren alles in einem strikten Regelwerk zu verankern, zeigt uns dieses Turnier, wie man traditionelles Bogenschießen ebenfalls ausüben kann. Kein Abschuss zu zweit nebeneinander, keine Bilder am Abschusspflock, keine Entfernungen nach den Größen der Kills der Tiere, keine Diskussion über Blankbogen, Recurve, Face-walking, String-walking …, keine Diskussion über “was ist ein Langbogen”, um nur einige Dinge zu nennen, die uns “Schreibtisch-Theoretiker” antun. Mögen viele die immer mehr reglementierende Entwicklung im 3D Bereich einfach hinnehmen, ich bleibe traditionell, manche sagen konservativ, aber ich werde mich über solche Turniere, wie sie Dora und Franc durchführen, immer sehr positiv äußern.

Kulinarische Impressionen, vielleicht mit Vorbildwirkung:

bild_01 bild_02

Ergebnisse:

Ergebnis Turnier 7. März 2015: (Word Dokument) (PDF)

Gesamtergebnis OBLAK Challenge 2015 (alle 3 Turniere): (Word Dokument) (PDF)